Zurück zur Atoll-Karte

Nord Ari Atoll Malediven | Bewährte Hotels und Inseln

Westlich des Malé Atolls erstreckt sich der zweitgrösste Atollring der Malediven, das Ari Atoll. Dieses wird in die Verwaltungseinheiten Nord und Süd Ari Atoll eingeteilt. Zum Nord Ari Atoll (einheimische Bezeichnung Ari Atholhu Uthuruburi oder kurz Alif Alif Atoll) werden verwaltungstechnisch auch noch das Rasdu Atoll und das Thoddoo Atoll gezählt. Insgesamt leben im Nord Ari Atoll rund 6'000 Einwohner, die sich auf acht bewohnte Inseln verteilen. Dank der Nähe zur Archipel-Hauptstadt Malé und dem Malé International Airport ist das Atoll touristisch sehr gut erschlossen. Die langjährige Erfahrung dieser Malediven Resorts unterschiedlicher Kategorien verspricht eine hervorragende Infrastruktur. 

Auf dem Nord Ari Atoll in den Malediven liegen einige der beliebtesten Hotelanlagen des Inselstaates. Das liegt einerseits an der Schönheit der Inseln aber auch an der willkommenen Nähe zum Flughafen in Male.

Die besten Hotels auf dem Nord Ari Atoll (Malediven)

Im gesamten Nord Ari Atoll mit seinen lediglich 33 Inseln gibt es mehr als 10 Urlaubsresorts unterschiedlicher Preisklassen. Dazu zählen zum Beispiel die Touristenklasse Hotelanlage Ellaidhoo Maldives, die direkt an einem fischreichen Strömungskanal liegt, die nur 210 x 80 Meter kleine Mittelklasse Hotelanlage Safari Island sowie die Luxusklasse Hotelanlagen Constance Halaveli mit dem längsten Holzsteg auf den Malediven und dem W Maldives, einem wahren Refugium für Genussmenschen. Die meisten der Resort-Inseln wurden von Grund auf neu und geplant bepflanzt, wobei sich jedoch in den letzten Jahren der Trend zum ursprünglichen Insel-Feeling mit dschungelartiger Vegetation durchgesetzt hat. Bei Tauchern auf der ganzen Welt sind die Tauchspots im Nord Ari Atoll ein Begriff, allen voran das Gebiet mit dem Namen Fishhead, ein markanter Felsen, der seit Jahrtausenden ein Sammelplatz für Haie ist. Dieses Gebiet steht heute unter Naturschutz, da es Ende des 20. Jahrhunderts zu einem grossen Haifisch-Massaker kam - die Flossen der Tiere sind in manchen Weltregionen leider auch heute noch ein beliebtes Potenzmittel. Die Inseln im Nord Ari Atoll sind bekannt für ihre traumhaften Hausriffe.